Wählen Sie die Sprache der Netzseite ...
Schriftgröße ändern

Informationen zu weiteren online verfügbaren Regimentschroniken, Gefallenen-Datenbanken usw. bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhaltsverzeichnis[Verbergen]

Archive mit (online-)Militärunterlagen

Länderübergreifend

  • Kriegsarchiv Wien
Hier erhalten Sie eine Übersicht über "QUELLEN ZUR GENEALOGISCHEN FORSCHUNG IM KRIEGSARCHIV WIEN"

Suche:

Geben Sie bitte u.g. Stichworte, z.B. Belohnungsakten, in die Volltextsuche ein und Sie erhalten alle Bestandsgruppen, die Belohnungsakten enthalten.
Personalunterlagen (Pers) (18. Jh.-20. Jh.)
Versorgungsunterlagen (Vers) (1749-1986)
Militärmatriken (Matr) (1618-1938)
Kriegsverluste (VL) (1914-1918)
Belohnungsakten (BA) (1757 - 20. Jh.)
Feldakten (FA) (1323 - 1918)
Archive der Truppenkörper (AdT) (18. Jh. - 20. Jh.)
Leibgarden (LG) (1625-1918)
Militärgerichtsarchiv (MGA) (1717-1920)
Militäranstalten (Anst) (18. Jh.-20. Jh.)
Militärerziehungs- und Bildungsanstalten (MEB) (18. Jh.-20. Jh.)
Kriegsmarine (Marine) (18. Jh. - 20. Jh.)
Luftfahrt-Archiv (LFT) (1908-1919)
Militärische Nachlässe (NL) (1650 (ca.)-)
Bestand "Soldatenkinder 1770-1870 " im Kriegsarchiv Wien, der zwar keine biographischen Angaben enthält, aber immer die Einheit des Vaters nennt. Für die Zeit von 1702-1770 siehe der Bestand "Pupillaria": http://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=6772

Böhmen, Mähren, Österr.Schlesien

  • Prag - Militärhistorisches Institut/Archiv
http://www.vhu.cz/

Grundbuchblätter Geburtsjahrgänge 1865–1886 (bis 1864 fragmentarisch, 1887–1898 großteils skartiert!), Militärinvalidenhaus Prag, Militärmatriken (Angaben Kriegsarchiv Wien)

  • Datenbank-Portal FamilySearch der Mormonen
https://www.familysearch.org/search/catalog/show?uri=http%3A%2F%2Fcatalog-search-api%3A8080%2Fwww-catalogapi-webservice%2Fitem%2F489271

Hier finden Sie die Grundbuchblätter der Geburtsjahrgänge ca. 1820-1864, teilweise früher. Scrollen Sie bitte auf der Seite nach unten, dort finden Sie in 2 Serien hintereinander (Diverse; Diverse I)die Filmnummern sortiert nach Alphabet. Beachten Sie bitte unterschiedliche Namensschreibweisen, z.B. Cerny/Czerny usw.

Galizien

Grundbuchblätter von Offizieren, die nach 1918 in die polnische Armee eingetreten sind. Die Masse der Grundbuchblätter der Wehrpflichtigen aus Galizien (Südpolen, Westukraine) ist vernichtet (Angaben Kriegsarchiv Wien)

Gorizia (Görz)

Online finden Sie alphabetische Namenslisten von Militärangehörigen der kuk-Armee 1875-1911, deren Unterlagen im Archiv zu finden sind und angefordert werden können: http://archiviodistatogorizia.beniculturali.it/ruoli-matricolari (pdf-files am Ende der Seite).

Österreich

Registraturen der Kaiserjägerregimenter, Grundbücher der Kaiserjäger 1816–1884, Grundbuchblätter Nord-, Ost-, Süd- und Welschtirol ca. 1850–1900, Stellungslisten- und Assentprotokolle, Wehrstammbücher und Gebührniskarten etc. 1938–1945 (Angaben Kriegsarchiv Wien)

Stellungslisten und Assentprotokolle, Verlustlisten Infanterieregiment 59, Grundbuchblätter Geburtsjahrgänge 1865-1900, Wehrevidenzstelle Salzburg (Angaben Kriegsarchiv Wien)

Geben Sie bitte in die Suchmaske der o.g. Seite z.B. Militär ein und Sie erhalten bis hinunter auf Gemeindeebene alle Treffer, die Militärunterlagen enthalten.

Evidenzprotokolle für Heer und Landwehr 1872–1915, Landsturmrollen 1862–1898, Grundbuchblätter Geburtsjahrgänge 1865–1898, Wehrstammbücher und Wehrstammblätter 1938–1945, Heimkehrerstelle 1945 ff. usw. (Angaben Kriegsarchiv Wien)

Slowakei

Militärinvalidenhaus Tyrnau/Trnava 1793–1921, Kriegsgräber und Militärfriedhöfe 1914–1919, Militärmatriken 1621–1950 (Angaben Kriegsarchiv Wien)

Südtirol

Grundbuchblätter/Personalevidenzblätter Geburtsjahrgänge 1876–1924 (spätere italienische Formulare), Matrikelbücher Geburtsjahrgänge 1877 ff., Stellungslisten und Sturmrollen 1859–1885 (Angaben Kriegsarchiv Wien)

Triest-Küstenland

Grundbuchblätter und Spitalsvormerkblätter Geburtsjahrgänge 1860–1900, Stellungslisten und Assentprotokolle Geburtsjahrgänge 1856–1897, Landsturmrollen Geburtsjahrgänge 1862–1900 (Angaben Kriegsarchiv Wien) Seite zur Zeit "under construction", 20160507

Ungarn

Militärmatriken (Feldsuperiorat Ofen/Budapest 1762–1922 sowie verschiedener Anstalten und Regimenter). Auf Grund des Badener Abkommens von 1926 wurden Personaldokumente wie Qualifikationslisten, Grundbuchblätter (im 2. Weltkrieg vernichtet) und Belohnungsanträge an das Ungarische Kriegsarchiv abgegeben (Angaben des Kriegsarchivs Wien)

Eine Übersicht der Bestände erhalten Sie unter http://mek.niif.hu/01300/01340/html/index.htm, größtenteils auf ungarisch, mit Übersetzungsprogramm (z.B. google Übersetzer) aber zu verstehen.

Militär-Matriken

Personalunterlagen-online

Kronländer übergreifend

Diese Datenbank enthält kriegsversehrte, invalide Soldaten, die unter den Königen Louis XIV, Louis XV und Louis XVI gedient haben und zwischen 1673 und 1796 Aufnahme im Hôtel des Invalides in Paris fanden. Sie finden hier auch Personen mit Geburtsorten in vielen Kronländern.
Sie können natürlich nach Ihren Namen suchen, nach Geburtsorten usw., in Anbetracht der häufig unterschiedlichen Schreibweisen empfiehlt es sich aber, alle Datensätze eines Landes aufzurufen. Bitte geben Sie in die Suchmaske die folgenden heutigen Staaten auf Französisch ein:
AUTRICHE
TCHECOSLOVAQUIE
SLOVAQUIE
HONGRIE
POLOGNE
ITALIE
Eine weitere Möglichkeit:
Klicken Sie auf das Fragezeichen rechts neben der Suchmaske. Sie finden hier eine Beschlagwortung: alle Namen, Orte, Regimenter usw.
Suche: beliebig viele Anfangsbuchstaben eingeben, rechercher, ausgewählten Begriff(e) anklicken, dadurch Übernahme in den rechten Teil der Maske, dann abandonner anklicken. Sie erhalten alle Treffer, die den Namen/Begriff enthalten. Denken Sie aber an die unterschiedlichen Schreibweisen.

 

Italien

In den "Civil Registration", die für viele Orte vorliegen, sind auch die Matrikenfälle von Militärangehörigen zu finden. Wenn Sie also Kenntnis haben, wo ein Militärangehöriger in (Nord-)Italien einmal stationiert war, lohnt es sich sicher, in diese Standesamtsunterlagen hineinzuschauen. Ich habe sehr viele deutsche Namen beim Durchblättern gesehen. Venedig hat z.B. für einige Jahrzehnte auch Indices. Auch in den einzelnen Büchern sind teilweise Indices zu finden. Aber Achtung: die Sortierung sowohl der Indices als auch der Bücher ist oft höchst merkwürdig.
Die Angaben sind sehr viel ausführlicher als in den Regimentsmatriken im Kriegsarchiv Wien. In den Geburtsmatriken sind auch häufig Ort und Datum der Trauung sowie Sterbedatum/Ort nachgetragen, eine sehr große Hilfe. Ich habe z.B. etliche Sterbedaten von Nachkommen bis um 1975 gefunden. Sie sollten daher möglichst bei den Geburtsmatriken mit der Suche beginnen.

Österreich

Kärnten
digitalisierte Grundbuchblätter der Geburtsjahrgänge 1846-1897. Soweit ich nach kurzer Einsicht feststellen konnte, wurden alle diese Geburtsjahrgänge 1915 eingezogen.
Innerhalb der einzelnen Geburtszeiträume bzw. Jahre sind die Eingezogenen alphabetisch aufgeführt, was eine Suche sehr leicht macht.
Auf den Grundbuchblättern und Folgeseiten sind eine Fülle von Informationen zu finden, neben Geburtsort/Jahr teilweise Eltern, Werdegang usw..
ACHTUNG:
Die Einsicht in die Grundbuchblätter erfordert eine kostenlose Registrierung, die online durchgeführt werden kann und sofort freigeschaltet wird.

Österreichisch-Ungarische Armee 1900-1914

Eine höchst umfangreiche Seite, mit der Sie sich in Ruhe vertraut machen sollten. Gleich auf der Startseite finden Sie interessante Karten (maps unter der ersten Karte anklicken), die Sie alle vergrößern können, mit Ergänzungsbezirken und Garnisonen. Neben den Seiten zu den einzelnen Regimentern beachten Sie bitte auch die Publikationen und die links (im linken Seitenmenue ganz unten)

Werb-/Ergänzungsbezirke,Armeeeinteilungen

Werb-(Ergänzungs-)-Bezirks-Einteilung
Truppenstandorte des kais.und kön.österr.ung.Heeres und der Landwehren - sehr gute Übersichtskarte ! Beachten Sie bitte die Legende rechts unten.
Ergänzungsbezirke
Seidels kleines Armeeschema
Seidels kleines Armeeschema
Seidels kleines Armeeschema
  • Infanterieregimenter 1914
IR-Nr.BezeichnungName/InhaberName seiterrichtetMilitär-Territorialbez. (ident m. Armeekorps)zuständig fürErgänzungsbezirk (Anzahl 112)Stabs-Standort1. Batallion2.Batallion3.Batallion4.Batallion
1 Schlesisches IR Kaiser Franz Joseph 1848 1715 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Troppau Krakau Mostar Krakau Krakau Troppau
2 Ungarisches IR Alexander I. v. Rußland 1814 1741 XII Hermannstadt Transsilvanien Kronstadt Kronstadt Nagyszeben Kronstadt Kronstadt Kronstadt
3 Mährisches IR Erzherzog Carl Ludwig 1780 1715 II Wien Niederösterreich, Nordmähren Kremsier Teschen Doboj Teschen Teschen Kremsier
4 Niederösterr. IR Hoch- u.Deutschmeister 1696 1696 II Wien Niederösterreich, Nordmähren Wien A Wien Wööersdorf Wien Wien Konjica
5 Ungarisches IR Freiherr v. Klobucar 1904 1762 VI Kaschau Nordungarn Szatmar-Nemeti Eperjes Eperjes Rogotica Szatmar Kisszeben
6 Ungarisches IR Carl I. v. Rumänien 1880 1762 IV Budapest Zentralungarn Neusatz Budapest Bileca Budapest Budapest Neusatz
7 Kärntnerisches IR Graf v. Khevenhüller 1888 1691 III Graz Steiermark, Kärnten, Krain, Triest, Görz, Gradisca Klagenfurt Graz Graz Klagenfurt Graz Graz
8 Mährisches IR Erzherzog Karl Stephan 1890 1642 II Wien Niederösterreich, Nordmähren Brünn Brünn Brünn Brünn Trebinje Brünn
9 Galizisches IR Graf Clerfayt 1888 1725 X Przemysl Zentralgalizien Stryj Przemysl Przemysl Stryi Radymno Przemysl
10 Galizisches IR Gustav V. v. Schweden 1908 1715 X Przemysl Zentralgalizien Przemysl Przemysl Bijeljina Przemysl Przemysl Przemysl
11 Böhmisches IR Johann Georg Prinz v. Sachsen 1902 1629 VIII Prag Südwestböhmen Pisek Prag Pisek Prachatitz Prag Prag
12 Ungarisches IR Parmann 1904 1702 V Preßburg Westungarn Komorn Znaim-Klosterbruck Znaim-Klosterbruck Znaim-Klosterbruck Komorn Sarajewo
13 Galizisches IR Jung-Starhemberg 1888 1814 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Krakau Troppau Bielitz Troppau Troppau Krakau
14 Oberösterreichisches IR Ernst Ludwig Großherzog v. Hessen 1893 1733 XIV Innsbruck Tirol, Voralberg, Oberösterreich, Salzburg Linz Linz Linz Linz Linz Linz
15 Galizisches IR Freiherr v. Georgi 1912 1701 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Tarnopol Tarnopol Tarnopol Lemberg Tarnopol Tarnopol
16 Warasdiner IR Freiherr v. Giesl 1913 1703 XIII Agram Kroatien, Slavonien, Fiume Belovar Wien Wien Wien Wien Belovar
17 Krainisches IR Ritter v. Milde 1897 1674 III Graz Steiermark, Kärnten, Krain, Triest, Görz, Gradisca Laibach Klagenfurt Laibach Klagenfurt Klagenfurt Klagenfurt
18 Böhmisches IR Erzherzog Leopold Salvator 1893 1682 IX Leitmeritz Nordostböhmen Königgrätz Königgrätz Königgrätz Nevesinje Königgrätz Königgrätz
19 Ungarisches IR Erzherzog Franz Ferdinand 1890 1734 V Preßburg Westungarn Györ Tolmein Sesana Tolmein Györ Karfreit
20 Galizisches IR Heinrich Prinz v. Preußen 1889 1681 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Neusandez Krakau Krakau Krakau Neu-Sandez Bijeljina
21 Böhmisches IR Graf v. Abensperg u.Traun 1888 1733 IX Leitmeritz Nordostböhmen Caslau Kuttenberg Brcko Caslau Kuttenberg Kuttenberg
22 Dalmatinisches IR Graf v. Lacy 1888 1703 XVI Ragusa Herzegovina, Dalmatien Sinj Mostar Sinj Mostar Mostar Mostar
23 Ungarisches IR Markgraf v. Baden 1888 1814 IV Budapest Zentralungarn Zombor Budapest Budapest Budapest Budapest Zombor
24 Galizisch-bukowinasches IR Ritter v. Kummer 1910 1629 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Kolomea Lemberg Kolomea Wien Wien Foca
25 Ungarisches IR Edler v. Pokorny 1901 1672 VI Kaschau Nordungarn Losoncz Losoncz Losoncz Losoncz Losoncz Gorazda
26 Ungarisches IR Schreiber 1910 1717 V Preßburg Westungarn Esztergom Györ Györ Györ Esztergom Györ
27 Steirisches IR Albert I v. Belgien 1910 1682 III Graz Steiermark, Kärnten, Krain, Triest, Görz, Gradisca Graz Laibach Laibach Laibach Graz Laibach
28 Böhmisches IR Viktor Emanuel III. v. Italien 1900 1698 VIII Prag Südwestböhmen Prag Innsbruck Schlanders Prag Innsbruck Malè
29 Ungarisches IR Freiherr v. Loudon 1888 1709 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Nagybecskerek Wien Nagybecskerek Wien Wien Wien
30 Galizisches IR Schoedler 1910 1725 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Lemberg Lemberg Lemberg Lemberg Lemberg Nevesinje
31 Ungarisches IR Friedr.W. Großherzog v. Mecklenburg 1905 1741 XII Hermannstadt Transsilvanien Nagyszeben Nagyszeben Nagyszeben Nagyszeben Spalato Nagyszeben
32 Ungarisches IR Kaiserin.u.Königin Maria Theresia 1888 1741 IV Budapest Zentralungarn Budapest Triest Triest Triest Budapest Triest
33 Ungarisches IR Kaiser Leopold II. 1888 1741 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Arad Arad Arad Arad Arad Cattaro
34 Ungarisches IR Wilhelm I. König v. Preußen 1861 1733 VI Kaschau Nordungarn Kassa Kassa Kassa Rogotica Kassa Kassa
35 Böhmische IR Freiherr v. Sterneck 1890 1683 VIII Prag Südwestböhmen Pilsen Pilsen Pilsen Pilsen Kalinovic Pilsen
36 Böhmisches IR Reichsgraf Browne 1888 1683 IX Leitmeritz Nordostböhmen Jungbunzlau Bruneck Bruneck Niederdorf Bruneck Jungbunzlau
37 Ungarisches IR Erzherzog Joseph 1856 1741 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Nagy-Varad Wien Zagreb Nagy-Varad Zagreb Bileca
38 Ungarisches IR Alfons XIII. v. Spanien 1905 1814 IV Budapest Zentralungarn Kecskemet Petrovaradin Petrovaradin Petrovaradin Bileca Kecskemet
39 Ungarisches IR Freiherr v. Conrad 1909 1756 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Debreczen Agram Wien Debreczen Wien Wien
40 Galizisches IR Ritter v. Pino 1906 1733 X Przemysl Zentralgalizien Rzeszow Rzeszow Rzeszow Debica Rzeszow Nisko
41 Bukowinasches IR Erzherzog Eugen 1890 1701 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Czernowitz Czernowitz Czernowitz Czernowitz Czernowitz Czernowitz
42 Böhmisches IR Ernst August Herzog v. Cumberland 1879 1685 IX Leitmeritz Nordostböhmen Theresienstadt Theresienstadt Kaaden Theresienstadt Theresienstadt Nevesinje
43 Ungarisches IR Rupprecht Kronprinz v. Bayern 1902 1814 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Karansebes Fehertemplon Fehertemplon Karansebes Fehertemplom Fehertemplom
44 Ungarische IR Erzherzog Albrecht 1830 1744 IV Budapest Zentralungarn Kaposvar Wien Wien Wien Kaposvar Bileca
45 Galizisches IR Erzherzog Joseph Ferdinand 1905 1816 X Przemysl Zentralgalizien Sanok Przemysl Przemysl Travnik Sanok Przemysl
46 Ungarisches IR vakant 1914 1816 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Szeged Szeged Szeged Szeged Avtovac Szeged
47 Steirisches IR Graf v. Beck-Rzikowosky 1883 1682 III Graz Steiermark, Kärnten, Krain, Triest, Görz, Gradisca Marburg Görz Quisca Görz Marburg Görz
48 Ungarisches IR Rohr 1913 1798 V Preßburg Westungarn Nagykanizsa Sopron Sarajevo Nagykanizsa Sopron Sopron
49 Niederösterreichisches IR Freiherr v. Hess 1844 1715 II Wien Niederösterreich, Nordmähren St. Pölten Brünn Brünn Brünn Sarajevo St. Pölten
50 Ungarisches IR Friedrich Großherzog v. Baden 1908 1762 XII Hermannstadt Transsilvanien Karlsburg Karlsburg Karlsburg Karlsburg Karlsburg Stolac
51 Ungarisches IR v. Boroevic 1913 1702 XII Hermannstadt Transsilvanien Kolozsvar Maros-Vasarhely Domanovic Maros-Vasarhely Maros-Vasarhely Kolosvar
52 Ungarisches IR Erzherzog Friedrich 1879 1741 IV Budapest Zentralungarn Pecs Brod Brod Ragusa Pecs Brod
53 Ungarisches (kroatisches) IR Dankl 1913 1741 XIII Agram Kroatien, Slavonien, Fiume Agram Agram Agram Agram Agram Foca
54 Mährisches IR Alt-Starhemberg 1888 1661 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Olmütz Olmütz Olmütz Jägerndorf Olmütz Olmütz
55 Galizisches IR Nikolaus I. v. Montenegro 1912 1799 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Brzezany Lemberg Brezany Lemberg Mosty wielkie Lemberg
56 Galizisches IR Graf Daun 1888 1684 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Wadowice Krakau Krakau Krakau Wadowice Krakau
57 Galizisches IR Prinz zu Sachsen-Coburg-Saalfeld 1888 1689 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Tarnow Tarnow Bochnia Zenica Tarnow Tarnow
58 Galizisches IR Erzherzog Ludwig Salvator 1867 1763 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Stanislau Stanislau Stanislau Zaleszczyki Stanislau Foca
59 Salzburg-oberösterreichisches IR Erherzog Rainer 1852 1682 XIV Innsbruck Tirol, Voralberg, Oberösterreich, Salzburg Salzburg Bregenz Bregenz Innsbruck Schwaz Salzburg
60 Ungarisches IR Ritter v. Ziegler 1912 1798 VI Kaschau Nordungarn Eger Eger Eger Zvornik Eger Eger
61 Ungarisches IR Ritter v. Frank 1910 1798 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Temesvar Temesvar Crkvice Debreczen Temesvar Temesvar
62 Ungarisches IR Ludwig III. v. Bayern 1913 1798 XII Hermannstadt Transsilvanien Maros-Vasarhely Kolozsvar Vlasenica Kolozsvar Kolozsvar Maros-Vasarhely
63 Ungarisches IR Freiherr v. Pitreich 1903 1860 XII Hermannstadt Transsilvanien Bistritz Bistritz Mostar Bistritz Bistritz Bistritz
64 Ungarisches IR Ritter v. Auffenberg 1910 1860 XII Hermannstadt Transsilvanien Szaszvaros Szaszvaros Szaszvaros Szaszvaros Trebinje Abrudbanya
65 Ungarisches IR Erzherzog Ludwig Viktor 1860 1860 VI Kaschau Nordungarn Munkacs Miskolcz Miskolcz Munkacz Miskolcz Beszterczebanya
66 Ungarisches IR Erzherzog Peter Ferdinand 1908 1860 VI Kaschau Nordungarn Ungvar Ungvar Kassa Gorazde Ungvar Ungvar
67 Ungarisches IR Freiherr Kray 1888 1860 VI Kaschau   Eperjes Wien Wien Wien Wien Eperjes
68 Ungarisches IR Freiherr v. Reicher 1890 1860 IV Budapest Zentralungarn Szolnok Semlin Szolnok Zemun Zemun Zemun
69 Ungarisches IR Freiherr v. Leithner 1913 1860 IV Budapest Zentralungarn Szekesfehervar Pecs Pecs Pecs Castelnuovo Skekesfehervar
70 Slavonisches Peterwardeiner IR Edler v. Appel 1913 1860 XIII Agram Kroatien, Slavonien, Fiume Petrovaradin Budapest Budapest Trebinje Petrovaradin Budapest
71 Ungarisches IR Galgotzy 1891 1860 V Preßburg Westungarn Trencsen Trenscen Nagyszombat Trencsen Trencsen Pozsony
72 Ungarisches IR Freiherr v. David 1890 1860 V Preßburg Westungarn Pozsony Pozsony Pozsony Teodo Pozsony Pozsony
73 Böhmisches IR Albrecht Herzog v. Württemberg 1898 1860 VIII Prag Südwestböhmen Eger Prag Prag Prag Prag Eger
74 Böhmisches IR Freiherr v. Schönaich 1903 1860 IX Leitmeritz Nordostböhmen Jicin Reichenberg Reichenberg Reichenberg Sarajevo Jicin
75 Böhmisches IR vakant 1912 1860 VIII Prag Südwestböhmen Neuhaus Salzburg Salzburg Salzburg Neuhaus Salzburg
76 Ungarisches IR Freiherr v. Salis-Soglio 1891 1860 V Preßburg Westungarn Sopron Esztergom Sopron Esztergom Trebinje Esztergom
77 Galizisches IR Philipp Herzog v. Württemberg 1892 1860 X Przemysl Zentralgalizien Sambor Przemysl Sambor Przemysl Przemysl Tuzla
78 Ungarisches (slawonisches) IR Gerba 1910 1860 XIII Agram Kroatien, Slavonien, Fiume Esseg Esseg Brod Esseg Esseg Petrinja
79 Ungarisches (kroatisches) IR Graf Jellacic 1873 1860 (1873) XIII Agram Kroatien, Slavonien, Fiume Otocac Fiume Fiume Otocac Fiume Fiume
80 Galizisches IR Wilhelm Ernst Großherz.v. Sachsen-Weimar-Eisenach 1908 1860 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Zloczow Lemberg Lemberg Zloczow Lemberg Nevesinje
81 Mährisches IR Freiherr v. Waldstätten 1887 1883 II Wien Niederösterreich, Nordmähren Iglau Iglau Iglau Iglau Iglau Bileca
82 Ungarisches IR Freiherr v. Schwitzer 1898 1883 XII Hermannstadt Transsilvanien Szekely-Udvarhely Wien Wien Wien Szekely-Udvarhely Wien
83 Ungarisches IR Schikofsky 1910 1883 V Preßburg Westungarn Szombathely Komorn Szombathely Komorn Köszeg Komorn
84 Niederösterreichisches IR Freiherr v. Bolfras 1900 1883 II Wien Niederösterreich, Nordmähren Wien B Krems Wien Krems Krems Sarajevo
85 Ungarisches IR v. Gaudernak 1906 1883 VI Kaschau Nordungarn Marmaros-Szigeth Löcse Löcse Marmaros-Szigeth Rogatica Löcse
86 Ungarisches IR Freiherr v. Steininger 1906 1883 IV Budapest Zentralungarn Szabadka Szabadka Szabadka Budapest Visegrad Szabadka
87 Steirisches IR Freiherr v. Succovaty 1897 1883 III Graz Steiermark, Kärnten, Krain, Triest, Görz, Gradisca Cilli Pola Cilli Pola Pola Skutari
88 Böhmisches IR vakant 1913 1883 VIII Prag Südwestböhmen Beraun Budweis Neuhaus Budweis Budweis Beraun
89 Galizisches IR Freiherr v. Albori 1895 1883 X Przemysl Zentralgalizien Grodek-Jagiellonski Jaroslau Jaroslau Rawa ruska Jaroslau Grodek-Jagiellonski
90 Galizisches IR Edler v. Horsetzky 1904 1883 X Przemysl Zentralgalizien Jaroslau Jaroslau Sarajevo Jaroslau Jaroslau Lubaczow
91 Böhmisches IR vakant 1914 1883 VIII Prag Südwestböhmen Budweis Prag Teodo Prag Prag Budweis
92 Böhmisches IR Edler v.Hortstein 1913 1883 IX Leitmeritz Nordostböhmen Komotau Theresienstadt Komotau Kalinovik Theresienstadt Theresienstadt
93 Mährisches IR vakant 1914 1883 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Mährisch-Schönberg Krakau Bihac Mährisch-Schönberg Krakau Krakau
94 Böhmisches IR Freiherr v. Koller 1907 1883 IX Leitmeritz Nordostböhmen Turnau Reichenberg Josefstadt Turnau Reichenberg Reichenberg
95 Galizisches IR v. Kövess 1912 1883 XI Lemberg Ostgalizien, Bukowina Czortkow Lemberg Lemberg Stanislau Czortkow Lemberg
96 Ungarisches (kroatisches) IR Ferdinand Kronprinz v. Rumänien 1908 1883 XIII Agram Kroatien, Slavonien, Fiume Karlovac Temesvar Temesvar Temesvar Temesvar Karlovac
97 Küstenländisch-krainisches IR Freiherr v. Waldstätten 1892 1883 III Graz Steiermark, Kärnten, Krain, Triest, Görz, Gradisca Triest Bjelovar Bjelovar Bjelovar Triest Karlovac
98 Böhmisches IR v. Rummer 1910 1883 IX Leitmeritz Nordostböhmen Hohenmauth Josefstadt Perzagno Josefstadt Josefstadt Hohenmauth
99 Mährisches IR vakant 1913 1883 II Wien Niederösterreich, Nordmähren Znaim Wien Wien Wien Znaim Wien
100 Schlesisch-mährisches IR v. Steinsberg 1908 1883 I Krakau Westgalizien, Schlesien, Nordmähren Teschen Krakau Krakau Banja Luka Teschen Krakau
101 Ungarisches IR Freiherr v. Drathschmidt 1905 1883 VII Temesvar Ostungarn ohne Transsilvanien Bekescsaba Nagy-Varad Nagy-Varad Nagy-Varad Bekescsaba Nagy-Varad
102 Böhmisches IR Potiorek 1910 1883 VIII Prag Südwestböhmen Beneschau Prag Mostar Beneschau Prag Prag
103 Tiroler Kaiserjäger 1. IR   1895 1895 XIV Innsbruck Tirol, Voralberg, Oberösterreich, Salzburg Innsbruck Trient Trient Trient Levico Innsbruck
104 Tiroler Kaiserjäger 2. IR   1895 1895 XIV Innsbruck Tirol, Voralberg, Oberösterreich, Salzburg Brixen Bozen Bozen Bozen Meran Brixen
105 Tiroler Kaiserjäger 3. IR   1895 1895 XIV Innsbruck Tirol, Voralberg, Oberösterreich, Salzburg Trient Rovereto Riva Rovereto Rovereto Trient
103 Tiroler Kaiserjäger 4. IR   1895 1895 XIV Innsbruck Tirol, Voralberg, Oberösterreich, Salzburg Hall i.Tirol Riva Hall i.Tirol Riva Riva Riva
106 Bosnien-Herzegowina 1 .IR     1894 XV Sarajewo Bosnien Sarajewo Wien Wien Wr.Neustadt Sarajewo Wien
107 Bosnien-Herzegowina 2. IR     1894 XV Sarajewo Bosnien Banja Luka Graz Graz Graz Banja Luka Graz
108 Bosnien-Herzegowina 3. IR     1894 XV Sarajewo Bosnien Dolufa Tuzla Budapest Budapest Budapest Tuzla Budapest
109 Bosnien-Herzegowina 4. IR     1894 XVI Ragusa Herzegovina, Dalmatien Mostar Triest Triest Triest Mostar Triest
  Kriegsmarine           Triest (E-Bez. 110)          
  Kriegsmarine           Sebenico (E-Bez. 111)          
  Kriegsmarine           Fiume (E-Bez. 112)  

Für die Richtigkeit der vorstehenden Tabelle kann keine Gewähr übernommen werden. Ergänzungen bzw. Korrekturen sind stets willkommen. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Militärische Karten

Militärische Landesaufnahmen

Informationen zu den Landesaufnahmen
Zum Verständnis der Karten erhalten Sie hier eine kurze Information zu Entstehung, Umfang und zeitlichem Ablauf in den einzelnen Kronländern. Sehr zu empfehlen !
1. Militärische Landesaufnahme - Josephinische 1764-1787
Die Applikation ist fantastisch und wird ständig erweitert. Eine stets aktualisierte Liste aller enthaltenen Karten der einzelnen Kronländer finden Sie im Menupunkt Landkarten.
Sie können nun entweder direkt nach einem Ort suchen – probieren Sie bitte die deutschen bzw. landessprachlichen Ortsnamen aus – oder Sie zoomen in die Karte hinein.
Über den Schieberegler (Opacity) am oberen Rand der Karte können Sie die Transparenz einstellen und so genau sehen, wo die Häuser der Landesaufnahme heute liegen (würden).
Desweiteren finden Sie hier kombinierte Landesaufnahmen.
Vergleich 1. und 2. Aufnahme
Vergleich 1. und 3. Aufnahme
Vergleich 2. und 3. Aufnahme
197 Blätter
2. Militärische Landesaufnahme - Franziszeische 1806-1869
Die Applikation ist fantastisch und wird ständig erweitert. Eine stets aktualisierte Liste aller enthaltenen Karten der einzelnen Kronländer finden Sie im Menupunkt Landkarten.
Sie können nun entweder direkt nach einem Ort suchen – probieren Sie bitte die deutschen bzw. landessprachlichen Ortsnamen aus – oder Sie zoomen in die Karte hinein.
Über den Schieberegler (Opacity) am oberen Rand der Karte können Sie die Transparenz einstellen und so genau sehen, wo die Häuser der Landesaufnahme heute liegen (würden).

 

Desweiteren finden Sie hier kombinierte Landesaufnahmen.
Vergleich 1. und 2. Aufnahme
Vergleich 1. und 3. Aufnahme
Vergleich 2. und 3. Aufnahme
Nach dem Hineinzoomen können Sie durch Aktivierung des Icons Popisy die heutigen Ortsnamen einblenden.
Ansicht: in die einzelnen Felder klicken
Ansicht: in die einzelnen Felder klicken
1801/1805 und 1816/1821
dazu: Die militärischen Aufnahmen von Tirol in den Jahren 1801-1805 und 1816-1821 - http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_74_0113-0134.pdf
3. Militärische Landesaufnahme - Franzisco-Josephinische 1869-1887
Die Applikation ist fantastisch und wird ständig erweitert. Eine stets aktualisierte Liste aller enthaltenen Karten der einzelnen Kronländer finden Sie im Menupunkt Landkarten.
Sie können nun entweder direkt nach einem Ort suchen – probieren Sie bitte die deutschen bzw. landessprachlichen Ortsnamen aus – oder Sie zoomen in die Karte hinein.
Über den Schieberegler (Opacity) am oberen Rand der Karte können Sie die Transparenz einstellen und so genau sehen, wo die Häuser der Landesaufnahme heute liegen (würden).
Desweiteren finden Sie hier kombinierte Landesaufnahmen.
Vergleich 1. und 2. Aufnahme
Vergleich 1. und 3. Aufnahme
Vergleich 2. und 3. Aufnahme
Ansicht: in die einzelnen Felder klicken
Einen direkten Zugriff auf ca. 190 der 267 einzelnen Blätter in alphabetischer Sortierung finden Sie unter http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:3rd_Military_Mapping_Survey_of_Austria-Hungary?uselang=de > Medien in der Kategorie „3rd Military Mapping Survey of Austria-Hungary“ - bitte Seite etwas herunterscrollen
63 Aufnahmeblätter, viele aus Österreich, leider sind nicht alle Dateien beschriftet
74 Aufnahmeblätter, hauptsächlich Wien und Wiener Becken
  • Böhmen, Mähren, Schlesien
Ansicht: in die einzelnen Felder klicken
Ansicht: in die einzelnen Felder klicken
Ansicht: in die einzelnen Felder klicken
  • Tirol
1870/73 - 1:25.000 - http://gis2.tirol.gv.at/scripts/esrimap.dll?Name=Anich&MyAufl=1024&Left=13395&Bottom=57100&Right=418078&Top=294432&KS=0&thv=2&Cmd=ZoomIn&ka=0&AppPar=12&Aktual.x=11&Aktual.y=10&Aktual=Aktualisieren&HiGr=0&Par3=0&Par4=0&Suche=0
1900 - 1:25.000 - http://gis2.tirol.gv.at/scripts/esrimap.dll?Name=Anich&MyAufl=1024&Left=13395&Bottom=57100&Right=418078&Top=294432&KS=0&thv=2&Cmd=ZoomIn&ka=0&AppPar=13&Aktual.x=13&Aktual.y=13&Aktual=Aktualisieren&HiGr=0&Par3=0&Par4=0&Suche=0 - 3. Landesaufnahme mit Ergänzungen um 1900

Wilhelmshöher Kriegskarten

Bitte Ausstellungsübersicht anklicken, dann neben den einzelnen Titel "Alle Dokumente".
Die Kartensammlung wurde um 1700 angelegt von Landgraf Karl und bis in die Anfänge des 19. Jahrhunderts geführt. Sie dokumentiert Kriegsschauplätze in Europa und Amerika seit dem 16. Jahrhundert bis zu den amerikanischen Befreiungskriegen und den napoleonischen Kriege - sehr empfehlenswerte Seiten des digitalen Archivs Marburg.

Sonstige militärische Karten


 

Militärische Marschrouten und Einquartierungsstationen
Schlacht bei Breslau am 22.November 1757 während des Siebenjährigen Krieges
Operations Plan dererjenigen Corps so von der Prinz Heinrichschen Armée, unter dem Gen: v. Hülsen, und Obr: Lieut. v. Wunsch, sich derer Oesterreichischen Magazins in Böhmen bemächtiget von 14. bis 20. April 1759
  • 1809 - Aspern und Essling
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/752/ - 1. Blatt der Schlacht bei Aspern am 21. Mai 1809
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/753/ - 2. Blatt der Schlacht bei Aspern
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/754/ - 3. Blatt der Schlacht bei Aspern
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/228/ - Carte der Gegend um Wien nebst Plan der Bataille bei Asparn und Esling welche den 21. und 22. May 1809 daselbst vorgefallen.
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/229/ - Schlacht bey Gr. Aspern und Essling am 21. und 22. Mai 1809
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/230/ - Schlacht bei Essling am 21. und 22. Mai 1809
Schlacht bei Städtl Enzersdorf den 6. Juli 1809
  • 1809 - Wagram
http://doku-obersiebenbrunn.g-zier.at/index.php?title=Napoleon-Krieg_Schlacht_b.Wagram_1809 - Darstellung der Schlacht von Wagram am 5. und 6. Juli 1809 und der Ort Obersiebenbrunn
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/760/ - 1. Blatt der Schlacht bei Deutsch Wagram den 5. Juli 1809
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/761/ - 2. Blatt der Schlacht bei Deutsch Wagram den 6. Juli 1809
http://tukart.ulb.tu-darmstadt.de/762/ - 3. Blatt der Schlacht bei Deutsch Wagram den 6. Juli 1809
Situations Plan der Stadt Leipzig und deren Umgebungen nebst den Armee Stellungen während der am 16. bis 19. October 1813 zwischen den verbündeten Mächten und den Franzosen gelieferten Schlacht.
Plan des Übungslagers bei Traiskirchen
Karte des Schlachtfeldes von Königgrätz, mit Angabe der gegenseitigen Vorposten-Linien und der ersten Aufstellung sowie der Richtungen der erfolgten Vormärsche ... am 3.Juli 1866.
Karte der kuk Truppenstandorte Heer und Landwehr mit Ergänzungsbezirken (zur Vergrößerung anklicken)

Tiroler Volksaufstand 1809

Die Gefallenen des Tiroler Aufstandes von 1809 

Verlustlisten 1866

WK I

Verlustlisten

Bei ANNO:

Verlustlisten ab 1914 - seit Mai mit der Volltextsuche durchsuchbar: http://anno.onb.ac.at/anno-suche/#searchMode=complex&title=Verlustliste+&resultMode=list&from=1&sort=date+asc
Nachrichten über Verwundete und Kranke ab 1914

Bei Kramerius:

Verlustlisten, herausgegeben 1914-1919
In der linken Suchmaske können Sie alle Jahrgänge in einem Schritt durchsuchen. Bitte das Kästchen "search in actual periodical" aktivieren.
Sie können aber auch am Ende der Startseite jedes Jahr einzeln aufrufen und dann mit gleicher Methode nur in diesem Jahr suchen.
Alphabetisches Verzeichnis der in den Verlustlisten angeführten Namen 1914-1919

bei digitale Landesbibliothek OÖ:

Verlustlisten sowie die alphabetischen Verzeichnisse der in den Verlustlisten angeführten Namen
Sehr gute Volltexterkennung! Sie können in der Suchmaske der Seite nach Ihren Namen suchen, im linken Seitenmenue erhalten Sie eine strukturierte Trefferliste. Achten Sie bei der Suche z.B. nach tschechischen Namen auf eventuelle Hatscheks, sonst wird der Name nicht gefunden.
Oberösterreichische Gefallene WK I werden in der „Illustrierte Kriegsbeilage zum Linzer Volksblatt“ 1915-1918 in der Rubrik „ Opfer des Krieges aus Oberösterreich“ mit Foto/Portrait sowie Angaben zum Geburtsort, zur militärischen Einheit und den Todesumständen genannt. Beispielseite: http://digi.landesbibliothek.at/viewer/fullscreen/AC02868470_1916_0027/4/
In der Suchmaske auf der Startseite können Sie direkt nach Ihren Namen suchen.

Verlustlisten WK I des deutschen Kaiserreichs

Die Erfassung wurde im August 2014 abgeschlossen. Die Datenbank enthält über 8,5 Millionen Datensätze von Gefallenen, Vermissten und Verwundeten.

Kriegsgefangenenlisten

Kriegsgefangenenlisten 1915-1918, herausgegeben vom k.k. Kriegsministerium

Zu den einzelnen Jahrgängen bitte bis ans Ende der Seite scrollen.

Diese Listen wurden meist vom Roten Kreuz des jeweiligen Landes erstellt und übermittelt, teils noch während des Transportes. Wenn bekannt, wird auch das erste Lager, in das der Gefangene verbracht wurde, genannt. Ich weiß aus meiner eigenen Forschung, dass anschließend häufig, oft auch mehrmals, in andere Lager verlegt wurde.

Die Listen sind sortiert nach Offiziers- und Mannschaftsrängen, innerhalb dieser alphabetisch und enthalten in der Regel soweit bekannt:

-Name
-Vorname
-Religion
-Dienstgrad
-Einheit
-Ort/Datum der Gefangennahme
-Internierungslager

Am Anfang jeder Liste finden Sie ein Abkürzungsverzeichnis.

Die an das Kriegsministerium übermittelten Listen wurden nicht auf Richtigkeit überprüft, z. B. können auch die Namensschreibweisen falsch sein.

Bei der Suche gehen Sie bitte vor wie unter Verlustlisten beschrieben.

Kein Treffer bedeutet aber nicht, das der gesuchte Name nicht enthalten ist. Unser Vorfahre Petschacher erscheint in der Kriegsgefangenenliste Przemysl, die Suche ergab aber keinen Treffer.

Kriegsgefangenenkartei IRK

Das Internationale Rote Kreuz hat seine Kriegsgefangenenkartei mit ca. 5 Millionen Karteikarten digitalisiert und online gestellt. Die Karteikarten enthalten in der Regel Name, Geburtsdatum und Regiment.
Sie müssen die Suche über die Nationalität sowie Militär oder Zivilist einschränken und dann möglicherweise mehrere Bestände (Available files) abfragen.
Die Trefferliste zeigt jeweils eine Buchstabengruppe mit der Anzahl der Karteikarten, in der Sie dann Ihren Namen suchen müssen.

Kriegsgefangenenlager Ostffyasszonyfa/Ungarn

Verstorbene Kriegsteilnehmer im Kriegsgefangenenlager Ostffyasszonyfa im Komitat Vas. Es handelt sich um italienische, russische, rumänische, ukrainische und serbische Soldaten

Angegeben sind immer Herkunftsort, Todesdatum (Az elhalálozás idõpontja), Alter, Religion usw.

Zugänge über:

Sortierung nach Todesjahren, innerhalb dieser alphabetisch

Alle Namen über alle Jahre alphabetisch sortiert

Kriegsgefangenenlager Russland (Karte)

Hamburgischer Landesverein vom Roten Kreuz / Ausschuß für Deutsche
Karte vom Europäischen und Asiatischen Russland mit Angabe der hauptsächlichsten Orte, in denen sich Kriegsgefangene und zurückgehaltene Zivilpersonen befinden sowie Bestimmungen über den Postverkehr nach diesen Orten. Hamburg (Friedrichsen & Co) 1916.
Ab Scan Nr. 13 finden Sie eine alphabetische Liste aller Orte, in denen sich Kriegsgefangene befinden. Beachten Sie bitte auch die Fehler-Korrekturseite ab Scan 53.

EUROPEANA 1914-1918

Portal zum WK I - Unbekannte Geschichten und offizielle Dokumente zum Ersten Weltkrieg - eine Fülle von Material

Feldzeitungen

Österreichische Nationalbibliothek:

Sonstige:

Gefallenen-Datenbanken

Denkmäler Kriegsopfer

  • Denkmal-Aufnahme-Projekt von FAMILIA AUSTRIA in der gesamten ehemaligen Donau-Monarchie
Die Übersicht der bereits aufgenommenen Denkmale finden Sie hier DENKMÄLER KRIEGSOPFER
Die Datensätze finden Sie in unserer Einwohnerdatenbank
  • Denkmal-Aufnahme-Projekt des ungarischen Vereins MASCE - Denkmäler Ungarn, Slowakei, Serbien usw. - WK I, WK II u. weitere
Suche über alphabetisches Ortsverzeichnis: http://www.macse.hu/memorials/bymemorial.aspx
Suche über alphabetisches Namensverzeichnis: http://www.macse.hu/memorials/byname.aspx

Länderübergreifend

Gefallene und Vermisste der Weltkriege I. und II.
Gefallene und Vermisste der Weltkriege I. und II. - weltweit
EDIT: die Seite wurde im Januar 2014 aus Finanzierungsgründen (vorläufig ?) vom Netz genommen.
Gefallenenlisten auf Kriegerdenkmalen, Namenslisten aus Gedenkbüchern, Heimatbüchern und Zeitungen, Totenzettel. Unter der Adresse http://www.dziemann.de/dkm/dkm-beitraege.htm finden Sie Übersichten der in den einzelnen Kategorien in Arbeit befindlichen Datenerfassungen.
In unserer Einwohnerdatenbank finden Sie auch Gefallene, die von Kriegerdenkmalen erfasst wurden.

Länderbezogen

Deutschland
Ehrenliste der gefallenen, vermissten, an Verwundung oder Krankheit verstorbenen Sanitätsoffiziere des Deutschen Heeres
Italien
Datenbank der Gefallenen des WK I und II.
Für weitere Informationen wenden Sie sich an das General-Kommissariat:
Commissariato Generale per le Onoranze ai Caduti in Guerra
Via XX Settembre, 123/a - 00187 ROMA
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Datenbank der Gefallenen aus der Provinz Trient des WK I (teilweise mit Fotos)
In der Suchmaske Cognome et nome (Familien u. Vornamen) haben Sie mehrere Abfragemöglichkeiten:
- Sie können nur einen Familiennamen oder Vornamen eingeben
- wenn Sie beides eingeben, nur in der Reihenfolge Familiennamen Vornamen
- Sie können einen Teil des Familiennamens eingeben - z.B. ner. Sie erhalten dann alle Datensätze, in denen ner enthalten ist, egal ob im Familien- oder Vornamen.
Achtung:
es werden jeweils nur 5 Treffer angezeigt. Um alle Treffer anzuschauen, klicken Sie bitte in der rot hinterlegten Zeile auf vedi tutti resultati. Ein Klick auf den rot hinterlegten Namen zeigt Ihnen den kompletten Datensatz.
Jugoslawien (ehem.)- Donauschwaben
Ab 1944 gefallene, exekutierte, internierte und vermisste Donauschwaben aus dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien. 64.000 Namen, verschiedene Abrufmöglichkeiten
Österreich
Hier finden Sie Fotos von österreichischen Kriegsopferdenkmälern. Die Namen der meisten Denkmäler sind bereits von uns erfasst.
Übersicht
Datenbankabfrage
Hier finden Sie z.Zt. rund 2.200 Grabstellen von in Österreich bestatteten Gefallenen.
Datenbank der 120 Bände der Tiroler Ehrenbücher zum WK I - vermisste, gefallene und verstorbene Kriegsteilnehmer
Zugang zur Datenbank über die o.g. Seite
Die Gefallenen Tirols - Nord- und Osttirol 1914-1918
Sortiert nach Gemeinden, nach Namen durchsuchbar
Leider nicht im Netz zugängliche Datenbank für Opfer des Nationalsozialmus 1938-1945 im Burgenland. Die Datenbank kann aber in Abteilung 7 der Burgenländischen Landesregierung benutzt werden, auch sind Anfragen über e-mail möglich.
Das Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung in Graz hat aufgrund seiner diversen Forschungen etliche Datenbanken mit Namen von Kriegsopfern (Kriegsgefangene, Vermisste, Zwangsarbeiter usw.), aus denen das Institut Auskünfte erteilt. Näheres finden Sie auf der o.g. Seite unter Kontakt > Fragebögen
Im Jahre 2004 veröffentlichten die Oberösterreichischen Nachrichten in Zusammenarbeit mit dem Institut die Namen von 1.592 in sowjetischen Lagern verstorbenenen Wehrmachtsangehörigen und Zivilisten.
Die Namen finden Sie in unserer Einwohnerdatenbank
Die Artikel und die Namen finden Sie weiterhin im Archiv der OÖ-Nachrichten:
http://www.nachrichten.at/archiv/
unter den Daten:
01.06.2004 - Achleitner - Güttenbreiner
02.06.2004 - Haas - Iwaschek
03.06.2004 - Jachs - Ledermüller
07.06.2004 - Preiselmeier - Schiffbänker
09.06.2004 - Stadtsbüchler - Zweimüller
Polen
Gräberverzeichnisse, Friedhofs- und Grabfotos von Gefallenen des WK I vieler Nationalitäten, die auf polnischen Friedhöfen bestattet sind.
Sie können sowohl in der Namensdatenbank als auch in der alphabetischen Liste der Orte suchen.
von vielen Orten in der heutigen Woiwodschaft Kleinpolen Fotos von Gefallenendenkmäler und Gräbern, die meisten indexiert. Scrollen Sie bitte auf der Seite hinunter, Sie finden dann eine alphabetische Ortsliste. Auf der Startseite http://www.mtg-malopolska.org.pl/ können Sie links unten in der Suchmaske aber auch nach Ihren Namen suchen.
deutsche, österreichische und russische Gefallene auf dem katholischen Friedhofsv. Rocha
Gefallene deutsche Soldaten auf dem evangelischen Friedhof sv. Rocha
Zitat:
Das Programm „Polnische Staatsbürger – Opfer und Verfolgte unter der deutschen Besatzung“ ist im Jahre 2006 durch das Institut für Nationales Gedenken (IPN), sowie das Ministerium für Kultur und Nationalerbe der Republik Polen ins Leben gerufen worden.Die Zielsetzung des Programms ist es, alle Personen, welche zu jener Zeit polnische Staatsbürger waren und unter den Repressionen des NS-Regimes leiden mussten, in einer zentralen Datenbank zu erfassen.
Slowakei
Zentrales Kriegsgräber-Register ab 1914,
Suche über Namensdatenbank http://www.vs.sk/uevh/obet_filter.aspx
1. Priezvisko = Nachname
2. Meno = Vorname
3. Štátna príslušnosť =
4. Národnosť = Nationalität
5. Dátum narodenia = Geburtsdatum
6. Dátum smrti = Sterbedatum
7. Miesto smrti = Ort des Tode
8. Vojnová udalosť = Krieg (WK I, WK II, Andere)
9. Charakter obete = Opferart (Streitkräfte, Zivilperson, Kriegsgefangener)
10. Obec = Stadt
11. Kraj = Region
12. Okres = Bezirk
Grabsuche http://www.vs.sk/uevh/hrob_filter.aspx
1. Vojnová udalosť = Krieg (WK I, WK II, WK Iu.II, Andere)
2. Druh hrobu = Art des Grabes
3. Druh cintorína = Typ Friedhof
4. Obec
5. Lokalita hrobu =  ?
6. Kraj
7. Okres
Gefallene slowakische Soldaten 1939-1945
Suche über http://pamatnik.druhasvetova.sk/search.php
Priezvisko = Familienname
Es können auch Namensbestandteile eingegeben werden.
Einige Friedhöfe der Slowakei
Slowenien
Datenbank mit Verstorbenen, die unter verschiedenen Umständen ihr Leben in der Zeit von April 1941 - Januar 1946 auf dem Gebiet des heutigen Slowenien verloren haben. Die Datenbank enthält z.Zt. 99.706 Datensätze (Juli 2015)
Soweit ich feststellen konnte, müssen Sie sowohl bei Vorname (Name) und Nachname (Surname) mindestens 2 Buchstaben eingeben.
Das persönliche Datenblatt (Namen anklicken) enthält - soweit vorhanden - etliche Informationen.
Tschechien

 

Bestand von digitalisierten Karteikarten zu Gefallenen des WK I. Dieser Bestand ist NICHT identisch mit der u.g. Datenbank !

Die Kartei ist alphabetisch sortiert. Die Karteikarten enthalten folgende Angaben:

Hodnost a pluk – Rang und Regiment

Datum a misto narozeni – Datum und Ort der Geburt

Prislusnost – Zuständigkeit

Datum a místo úmrtí – Datum und Ort des Todes

Datum pohrbu – Datum der Bestattung

Oznaceni hrbitova a misto – Friedhof und Ort der Bestattung

Oddeleni, cislo hobu – Abteilung, Grabnummer

Opsáno podle – kopiert durch/aus

Umrtni kniha, tom, fol – Sterbebuch, Band, Seite

Datenbank des militärhistorischen Instituts in Prag zu Gefallenen/Vermissten WK I u. WK II
Scrollen Sie bitte auf der Seite nach unten bis zur Eingabemaske. Sie finden dort 4 Datenbanken
WK I - padli v 1. světové válce = Gefallene/Vermisste WK I
WK II - Legionáři = Legionäre
WK II - padli v 2. světové válce = Gefallene/Vermisste WK II
WK II - příslušníků čs. vojenských jednotek v zahraničí za 2. sv. války = Auslandssoldaten
In der Suchmaske " Místo narození " können Sie nur nach Ort oder Okres abfragen, also OHNE Eingabe eines Familiennamens.
-Die Ortsnamen sind auch auf Deutsch hinterlegt, ich würde aber unbedingt den tschechischen Ortsnamen UND den deutschen Ortsnamen abfragen um zu sehen, ob es unterschiedliche Treffer gibt.
-Der Okres kann nur auf Tschechisch abgefragt werden.
Hatscheks müssen bei allen Abfragemasken NICHT berücksichtigt werden.
Hier finden Sie 2 Datenbanken des tsch. Verteidigungsministeriums zur Suche nach Kriegsgräbern , einmal in Tschechien, einmal im Ausland.
Bei den Kriegsgräbern in Tschechien sind ungezählte Nationalitäten vertreten.
In der Datenbank Ausland finden Sie, soweit ich feststellen konnte, in Tschechien geborene und im Ausland bestattete Gefallene.
Auswahl der Datenbank unter Kriegsgräberregister.
In jeder Datenbank können Sie entweder nach Personaldaten oder nach Kriegsgräbern in einer bestimmten Region oder einer Gemeinde suchen.
Wichtig:
In jeder Datenbank können Sie Feld einzeln abfragen, sogar ohne Namen.
Beispiele:
Nur ein bestimmtes Todesdatum eingeben, es werden dann alle an diesem Tag Gefallene angezeigt.
Nur eine Einheit
Nur einen Geburtsort
usw.
Sie können natürlich auch diverse Felder kombinieren. Zu jedem Treffer gibt es Detailinformationen (rechter Bildschirmrand)

 

http://translate.google.com/translate?hl=en&langpair=cs%7Cde&u=http://www.vets.estranky.cz/&prev=/translate_s%3Fhl%3Den%26q%3Dvojensk%25C3%25A1%2Bpietn%25C3%25AD%2Bm%25C3%25ADsta%26sl%3Dde%26tl%3Dcs
Nutzen Sie bitte auch die Navigation im linken Seitenmenu nach Regionen/Städten. Sie finden dort regionenbezogen Namensauflistungen von Gefallenen
Ukraine
Odessa Province Executions 1937 - 1938, 1208 Tote
Beachten Sie bitte die Erklärungen zu den Daten
Beresan District - Repressions , 846 Internierte
Am Ende der Seite finden Sie eine alphabetische Liste der Namen in der deutschen Schreibweise.
Beachten Sie bitte die Erklärungen zu den Daten
Ungarn
ungarische verstorbene Soldaten und Zivilisten des 2. Weltkriegs, gestorben in russischen Lagern bzw. in Ungarn mit detaillierten Angaben (Eltern, Geburtsdatum/Ort usw.)

Ortsbezogen

Italien

Lana

Ab Seite 173: Gedenk-Tafel der im Weltkriege 1914 – 1918 gefallenen Krieger der Gemeinde Lana
Jugoslawien (ehem.)- Donauschwaben

Ruma

Totentafel der gefallenen Soldaten und Totentafel der Kinder, Frauen und Männer, die im Zweiten Weltkrieg und in den Vernichtungslagern ums Leben gekommen sind
Österreich

Arzl bei Innsbruck

Die Gefallenen des I. und II. Weltkrieges

Buchkirchen

Gefallene und Vermisste der Marktgemeinde Buchkirchen im WK I und II

Dornbirn

Franking

Gefallene und Vermisste der Gemeinde Franking

Grieselstein

Gefallene und Vermisste beider Weltkriege

Ischgl

Die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges

Maria Bild

Gefallene WK II

Mils

Namen der Gefallenen beider Weltkriege

Neufelden

Gefallene, Vermisste der Gemeinde Neufelden im WK II

Obersiebenbrunn

Gefallene im WK I und ihre Todesursachen, Gefallene und Vermisste im WK II

Prägraten

Die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege

Riedlingsdorf

Gefallene und Vermisste der Gemeinde Riedlingsdorf WK II

Strassen in Osttiol

 

 

Gefallene und Vermisste beider Weltkriege

Traun

Gefallene und Vermisste der beiden Weltkriege

Tulfes

Namen der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege in der Chronik von Tulfes.

Vils

Gefallene und Verschollene Vilser 1914-1918

Wenns

Chronik von Wenns. Von Dr. Heinz Moser. Ab Seite 37: Die Gefallenen des I. und II. Weltkrieges.

Wien

Auf Wiener Friedhöfen bestattete Militärangehörige (Listen unvollständig)

Wildermieming

Chronik von Wildermieming. Ab Seite 66: Namen der Gefallenen und Vermißten beider Weltkriege.
Slowenien

Mösel

Gefallene der Pfarrgemeinde Mösel im WK I
Tschechien

Orte im Riesengebirge

In der linken Menuzeile finden Sie unter "Gefallene" Gefallenenlisten des WK I und II für zahlreiche Orte des Riesengebirges von Altenbuch bis Wolta.

Eulau

Im linken Seitenmenu auf Nordböhmen > dann "hier geht´s weiter" > Eulau > Opfer WK I und II

Königswald

Im linken Seitenmenu auf Nordböhmen > dann "hier geht´s weiter" > Königswald > Opfer WK I und II

Lampersdorf

Gefallene und Vermisste der Gemeinde Lampersdorf im WK I und II

Tyssa

Im linken Seitenmenu auf Nordböhmen > dann "hier geht´s weiter" > Das Kriegerdenkmal in Tyssa > Opfer WK I und II.

Saazer Land

Die Todesopfer des Saazerlandes Kreise Saaz und Podersam ab Kriegsende 1945

Würbenthal

Gefallene, Vermisste und zivile Opfer aus Würbenthal WK II
Ungarn

Agendorf - Ágfalva

Gefallene im Krieg 1914-1919 aus der Gemeinde Agendorf.
Namen der im zweiten Weltkrieg verschollenen, gefallenen Söhne von Agendorf.
Namensliste von Agendorfer Bombenopfern im zweiten Weltkrieg.

Wandorf - Bánfalva

Namen der Gefallenen, Verstorbenen und Vermißten im ersten Weltkrieg.
Die Gefallenen, Vermissten, Bombenopfer des zweiten Weltkrieges.

Einheitenbezogen

Beachten Sie bitte, dass in der Regel in allen Regimentschroniken auch Listen und Daten der Gefallenen und Vermissten enthalten sind.

Inhalt: Das Totenbuch der 45.ID gibt Auskunft über folgende Daten: Name, Dienstgrad, geb. Daten, Todestag, Grablage, Todesursache, Bemerkungen. Oberösterreichisches Landesmuseum
IR 59 Erzherzog Rainer - WK I 1914-1918
Sterbedaten Gesamt zum Herunterladen (als Excel-File) bitte anklicken

einzelne Friedhöfe

Parkkina/Petschenga - Russland

Bestattete auf dem Soldatenfriedhof Parkkina/Petschenga

Belovolschsk - Russland

254 deutsche Kriegsgefangene aus dem WK II, bestattet auf dem Friedhof von Belovolschsk, Koslovski Rayon, Republik Tschuwaschien

Schauplatzbezogen

Austerlitz 1805
Verschiedene Karten sollen Ihnen einen Überblick über die Feldzugs- bzw. Schlachtverläufe geben.
Schlacht von Magenta 1859
Gefallene in der Schlacht von Magenta 1859 - aufgeführt nach Einheiten/Regimentern
Isonzofront WK I
Gefallene an der Isonzofront WK I
Kriegsgefangenen-Lazarett Nr. 3064 Belovolschsk WK II
Verstorbene im Kriegsgefangenen-Lazarett Nr. 3064 in Belovolschsk, Koslovski Rayon, Republik Tschuwaschien (Russische Föderation).

Militärschematismen

Man kann davon ausgehen, dass so gut wie jede Familie in der ehemaligen Donaumonarchie mindestens einen Angehörigen beim Militär hatte. Die Schematismen sind daher eine Fundgrube, einerseits, um Angehörige einer Familie zu finden, andererseits um die Laufbahn bekannter Familienangehöriger zu verfolgen und so z.B. über die Nennung der Regimentszugehörigkeit in die Regimentsmatriken im Kriegsarchiv Einblick nehmen zu können.

In den Schematismen sind in der Regel Offiziersränge vermerkt, egal welcher Einheit sie angehörten, aber auch z.B. Cadetten.

Kais.Königl.Schematismen

Tip:

Beachten Sie bitte, dass Sie in den google-Digitalisierungen auch über die Suchmaske nach Namen suchen können, also nicht alle Schematismen durchschauen müssen. Sucheingabe: Militär u. gesuchter Name, z.B. > Militär Berger

In der Regel enthalten alle Schematismen am Anfang eine Inhaltsangabe mit Seitenzahlen.

Militärschematismusfür das Jahr 
Diverse Schematismen digitalisiert bei familysearch 1790-1899 https://familysearch.org/search/catalog/600461?availability=Family%20History%20Library
Österreichischer Militär-Almanach für das Jahr 1792 1792 http://books.google.de/books?id=jKoAAAAAcAAJ&printsec
Österreichischer Militär-Almanach für das Jahr 1793 1793 http://books.google.de/books?id=naoAAAAAcAAJ&pg
Österreichischer Militär-Almanach für das Jahr 1797 1797 http://books.google.de/books?id=KqsAAAAAcAAJ&printsec
Österreichischer Militär-Almanach für das Jahr 1801 1801 http://books.google.de/books?id=NtnIYGvcMmwC&printsec
Schematismus der kais.königl. Armee für das Jahr 1804 1804 http://books.google.de/books?id=kKsAAAAAcAAJ&pg
Schematismus der kais.königl. Armee 1804-1808 http://kramerius.nkp.cz/kramerius/PShowPeriodical.do?id=28384
Schematismus der kais.königl. Armee für das Jahr 1805 1805 http://books.google.de/books?id=p6sAAAAAcAAJ&pg
Schematismus der Oesterreichisch-Kaiserlichen Armee 1810-1814 http://kramerius.nkp.cz/kramerius/PShowPeriodical.do?id=28389
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1815 http://www.google.de/books?vid=0vyxJf2iIVFeckn8Cx&id=2RCp5LHs_XgC&pg=
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1815-1868 http://kramerius.nkp.cz/kramerius/PShowPeriodical.do?id=28365
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1818 http://books.google.de/books?id=YC5r9eWMCkkC&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1820 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121801/1820_0_1_pg_1.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1824 http://books.google.de/books?id=AG2eN-TtqMgC&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1825 http://books.google.de/books?id=TqsAAAAAcAAJ&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1835 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121801/1835_0_1_pg_i.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1836 http://www.google.de/books?vid=0OWCcsMa87agn1woRo&id=fZ0BAAAAMAAJ&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1843 http://www.google.de/books?vid=0kB9NmyjomK6bmgdeu&id=_ICVCJwDs4AC&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1843 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121801/1843_0_1_pg_i.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1844 http://www.google.de/books?vid=01YpARqrx6d3WSW4Bj&id=cmGo4BC5dewC&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1847 http://books.google.de/books?id=sK4AAAAAcAAJ&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1848 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121801/1848_0_1_pg_i.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1850 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121801/1850_0_1_pg_i.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1851 http://books.google.de/books?id=egsYAAAAYAAJ&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1852 http://books.google.de/books?id=17v4mjvQNsMC&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1855 http://books.google.de/books?id=WymwTS2KeXkC&printsec
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1856 http://www.google.de/books?id=AV6WwJxFHvoC&printsec
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1856 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121801/1856_0_1_pg_i.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1859 http://books.google.de/books?id=fbAAAAAAcAAJ&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1860/61 http://books.google.de/books?id=PLg0BnP_ApUC&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1864 http://books.google.de/books?id=3tagAAAAMAAJ&printsec
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1865 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121801/1865_0_1_pg_1.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1866 http://books.google.de/books?id=TrEAAAAAcAAJ&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1867 http://books.google.de/books?id=mcrj_kgBxUEC&pg
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1869/70 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121802/1870_0_1_pg_1.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1875 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121802/1875_0_1_pg_1.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1880 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121802/1880_0_1_pg_1.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1885 http://kt.lib.pte.hu/cgi-bin/kt.cgi?konyvtar/kt04121802/1885_0_1_pg_1.html
Militär-Schematismus des österreichischen Kaiserthumes 1890-1914 http://kramerius.nkp.cz/kramerius/PShowPeriodical.do?id=28443

k.k. Landwehr und k.k. Gendarmerie

Ungarische Schematismen

In allen Schematismen finden Sie unter "Betűrend szerinti névmutató" eine alphabetische Auflistung aller vorkommenden Namen mit Direktzugang zur Seite der Erwähnung.

Sie können auch über alle Bände nach einem Namen suchen. In der Trefferliste wird Ihnen der Jahresband und die Seitenzahl genannt. So können Sie dann direkt den richtigen Band aufrufen.

Suche über alle Bände: http://www.militaria.hu/rang/

Polnische Schematismen

Sie können nicht nur in den Militärschematismen nach Ihren Namen suchen, sondern auch gleichzeitig in Adressbüchern sowie Yizkor-Büchern (jüdische Erinnerungsbücher).

Regimentschroniken

Übersicht

Eine Übersicht der Regimentschroniken aller Branchen finden Sie unter http://www.kuk-wehrmacht.de/regtgesch.html
Suche z.B. über den Karlsruher Virtuellen Katalog: http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html

Spezielle Chroniken

  • Gedenkblätter aus der Kriegsgeschichte der K.k. Armee,1880 mit der jeweiligen Geschichte der Regimenter. Im Anhang nach dem letzten Inf.Reg. Nr. 80 sind weitere Auszeichnungen von Mitgliedern der einzelnen Inf. Reg. nachgetragen.
http://www.archive.org/stream/gedenkbltteraus00thgoog#page/n571/mode/2up
  • Mit den Welschtirolern im ersten Weltkrieg - Ein Beitrag zur Geschichte der Tiroler Kaiserjäger
http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_31_0289-0307.pdf
  • Das Tiroler Landsturmregiment Nr. II im Kriege 1914-15 in Galizien
http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_018_0129-0223.pdf
Ab Seite 213: Einteilungs- und Offizierslisten des Tiroler Landsturm-Regimentes Nr. II

Regimenter

In den Regimentschroniken finden Sie in der Regel neben Namensnennungen im Text auch Listen von Gefallenen, Ausgezeichneten usw.

RegimenterTitelInhaltJahr'
Dragoner/Husaren/ Uhlanen Die Reiter-Regimenter der k. k. österreichischen Armee, I. Band: Die Cürassiere und Dragoner. II. Band: Die Hussaren. III. Band: Die Uhlanen   1862/1866 http://books.google.cz/books?id=EswYa0dyYiMC&dq
Husaren 1 Geschichte des K. u. K. Husaren-Regimentes Kaiser Nr.1   1898 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00rittgoog
Husaren 3 Geschichte des kaiserl. königl. Erzherzog Ferdinand dritten Husaren-Regiments   1843 http://books.google.cz/books?id=H9pQAAAAcAAJ&hl
Uhlanen 7 Geschichte des k.k. siebenten Uhlanen-Regiments Erzherzog Carl Ludwig von seiner Errichtung 1758 bis Ende 1868   1869 http://books.google.de/books?id=30lAAAAAYAAJ&pg
Uhlanen 8 Geschichte des k.k. 8.Uhlanen-Regimentes Erzherzog Ferdinand Maximilian   1860 http://books.google.de/books?id=Vn0sAAAAYAAJ&pg
Dragoner Die Savoyen-Dragoner   1890 https://archive.org/details/diesavoyendrago00hackgoog
Dragoner 6 Geschichte des sechsten Dragoner-Regimentes Carl Ludwig Graf Ficquelmont   1856 http://books.google.de/books?id=LMeEAAAAIAAJ&pg
Dragoner 11 Geschichte des k. k. Kaiser Franz Joseph I. Dragoner-Regimentes NR. 11   1879 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00dedegoog
Pionnier Geschichte des K. u. K. Pionnier-Regimentes, Teil 1+2   1878 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00bringoog
Pionnier Geschichte des K. u. K. Pionnier-Regimentes, Teil3+4   1881 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk01bringoog
Auxiliarcorps Das k.k. österreichische Auxiliarcorps im russischen Feldzuge 1812   1863 http://books.google.de/books?id=HHltAAAAMAAJ&pg
Kaiserjäger Die Tiroler Kaiserjäger im Weltkriege 1914-1918, Band 1 Vom Kriegsausbruch bis zum Frühjahr 1915 Ab Image 436 Gefallenen des Rußlandfeldzugs, aufgeteilt Regimentern/ Offizieren/Unteroffizieren/Mannschaften   http://www.literature.at/viewer.alo?objid=19205&page=1&viewmode=fullscreen
Kaiserjäger Die Tiroler Kaiserjäger im Weltkriege 1914-1918, Band 2 Vom Frühjahr 1915 bis zum Kriegsende 1918 Ab Image 450 Gefallenen Kriegsschauplätze Italien, Serbien, Rumänien, aufgeteilt wie Band 1   http://www.literature.at/viewer.alo?objid=19206&page=1&viewmode=fullscreen
Kaiserjäger Das k.u.k. 3. Regiment der Tiroler Kaiserjäger 1914-1918 Gefallenenlisten ab Image 611   http://www.literature.at/viewer.alo?objid=14102&viewmode=fullscreen&scale=2&page=1
Jäger Geschichte des Tiroler Jäger Regiments Kaiser Franz Joseph, Band 1 u. 2 Band 1: 1816-1849, Ranglisten, Auszeichnungen/ Gefallene/ Verwundete ab Image 330; Band 2: 1850-1859 ab Image 375, Ranglisten, Auszeichnungen/ Gefallene/ Verwundete ab Image 551   http://www.literature.at/viewer.alo?objid=14540&viewmode=fullscreen&scale=2&page=1
Jäger Geschichte des Tiroler Jäger Regiments Kaiser Franz Joseph, Band 3     http://www.literature.at/viewer.alo?objid=14401&viewmode=fullscreen&scale=3.33&rotate=&page=2
Jäger Geschichte des k. u. k. Feldjäger-Bataillons Nr. 1 viele Namenslisten 1908 http://archive.org/details/geschichtedesku00sittgoog
Jäger Das Kopal-Denkmal in Znaim und das k. k. 10. Feld-Jäger-Bataillon von der Errichtung bis zur fünfzigjährigen Jubelfeier   1864 http://books.google.de/books?id=Zr0_AAAAYAAJ&printsec
Jäger Geschichte des k. und k. Feldjägerbataillons Nr. 11 viele Namensnennungen, im Anhang Berufsoffiziere, Verluste, Ehrungen usw. 1905 http://archive.org/details/geschichtedesku00gragoog
Jäger Geschichte des k. u. k. Feldjägerbataillons Nr. 26   1892 http://digital.obvsg.at/ulbtirol/content/titleinfo/14957
IR 3 Geschichte des K. u. K. Infanterie-Regimentes Erzherzog Carl NR. 3   1894 http://www.archive.org/details/geschichtedesku00stangoog
IR 6 Abriss der Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regiments Nr. 6 derzeit Carl I König von Rumänien   1892 http://www.archive.org/details/abrissdergeschi00ulmagoog
IR 7 Kurze Geschichte des k. u. k. Infanterie-Regimentes Gf. v. Khevenhüller Nr. 7   1895 http://www.archive.org/details/kurzegeschichte00ritgoog
IR 7 Chronik des k. k. 7. Linien-Infanterie-Regimentes seit seiner Errichtung 1691 bis Ende Mai 1868   1869 books.google.de/books?id=mUhAAAAAYAAJ&printsec
IR 8 Geschichte des K.K. Linien-Infanterie-Regimentes No. 8, Erzherzog Ludwig   1857 http://books.google.de/books?id=K09AAAAAYAAJ&pg
IR 9 Geschichte des K. u. k. Infanterie-Regimentes Feldmarschall Carl Joseph Graf Clerfayt de Croix   1894 http://www.archive.org/details/geschichtedesku00cumpgoog
IR 10 Geschichte des k. k. Infanterie-Regimentes Oskar II. Friedrich König von Schweden und Norwegen Nr. 10   1888 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk01unkngoog
IR 12 Geschichte des kais. kön. Infanterie-Regiments Erzherzog Wilhelm No. 12, II. Theil [Abschnitt X-XVIII: 1842-1876]   1880 https://archive.org/details/geschichtedeska00salvgoog
IR 13 Geschichte des k .u. k. Infanterie-Regiments Guidobald Graf von Starhemberg Nr. 13 , 2. Band [1740-1882]   1893 http://www.archive.org/details/geschichtedesku00mandgoog
IR 17 Geschichte des k. und k. Infanterie-Regiments Ritter von Milde Nr. 17, 1674 - 1910, Bd.: 1,   1911 http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00071246/image_1
IR 18 Geschichte des kaiserl.königl.18.Linien-Infanterie-Regimentes Grossfürst Constantin von Russland   1859 http://books.google.de/books?id=RM0_AAAAYAAJ&pg
IR 18 Geschichte des k. k. Infanterie-Regiments Nr.18 Constantin Grossfürst von Russland   1882 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk01treugoog
IR 19 Geschichte des kaiserl. königl: Kronprinz Erzherzog Rudolf 19. Linien-Infanterie-Regiments   1863 http://books.google.de/books?id=-jMoAAAAYAAJ&pg
IR 20 Geschichte des k. k. Infanterie-Regiments Nr.20 Friedrich Wilhelm Kronprinz von Preussen   1878 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk02treugoog
IR 27 Geschichte des kk Infanterieregiment 27, Leopold I, König der Belgier   1858 http://books.google.de/books?id=6ispAAAAYAAJ&printsec
IR 28 Geschichte des K. K. 28. Infanterie-Regimentes F.Z.M. Ludwig, Ritter von Benedek   1878 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00schmgoog
IR 29 Geschichte des k. k. Linien Infanterie Regimentes Nr. 29 C. Ritter v. Schönhals in den Jahren 1848/49   1851 http://books.google.de/books?id=sbEAAAAAcAAJ&pg
IR 31 Chronik des k.k. 31. Linien-Infanterie-Regimentes   1867 http://books.google.de/books?id=demgAAAAMAAJ&pg
IR 34 Geschichte des K. und K. Infanterie-Regimentes Nr. 34 für immerwährende Zeiten Wilhelm I. Deutscher Kaiser und König von Preussen, 1733-1900   1900 http://www.archive.org/details/geschichtedesku00kreigoog
IR 34 Geschichte des k. k. 34. Linien-Infanterie-Regiments Prinz-Regent von Preussen   1860 http://books.google.cz/books?id=XU9AAAAAYAAJ&hl
IR 39 Geschichte des k. k. 39. Infantrie-Regiments Dom Miguel vom Jahr 1756 bis 1853   1854 http://books.google.de/books?id=-4DEtlOAt-oC&printsec
IR 39 Geschichte des K. u. K. Infanterie-Regimentes NR.39   1875 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00mayegoog
IR 41 Geschichte des k. k. Infanterie-Regiments Nr. 41, derzeit Josef Freiherr Vecsey de Vecse et Böröllyö-Iságfa   1887 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00dvogoog
IR 45 Geschichte des K. u. K. Infanterie-Regimentes Prinz Friedrich August Herzog zu Sachsen Nr. 45   1897 http://www.archive.org/details/geschichtedesku00rabegoog
IR 46 Geschichte des Tyroler Feld- und Land-, später 46. Linien-Infanterie -Regiments   1859 http://books.google.de/books?id=sgYpAAAAYAAJ&pg
IR 47 Geschichte des kaiserlichen königlichen Nro. 47sten erledigten Freyherr v. Klopstein'schen Linien-Infanterie-Regiments, seit dessen Errichtung im Jahre 1682 bis auf die neueste zeit   1827 http://books.google.de/books?id=Dk9AAAAAYAAJ&printsec
IR 47 Geschichte des K. K. Infanterie-Regimentes Nr. 47   1882 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00treugoog
IR 49 Das Infanterie-regiment Freiherr von Hess NR.49   1889 https://archive.org/details/dasinfanteriere00auspgoog
IR 52 Geschichte des k. und k. 52. Linien-Infanterie-Regiments Erzherzog Franz Carl   1871 http://books.google.cz/books?id=oucxAQAAMAAJ&hl
IR 53 Geschichte des 53ten ungarischen Linien-Infanterie-Regiments   1838 http://books.google.de/books?id=BCUpAAAAYAAJ&pg
IR 55 Geschichte des kais. kön. 55. Linien-Infanterie-Regimentes Baron Bianchi   1863 http://books.google.de/books?id=26rRQBwu4n4C&pg
IR 56 Das kaiserlich-königliche sechsundfünfzigste Linien-Infanterie-Regiment   1861 http://books.google.de/books?id=y-WgAAAAMAAJ&pg
IR 57 Das 57. Infanterie-Regiment Fürst Jablonowski und die Kriege seiner Zeit   1857 http://books.google.de/books?id=o0kvAAAAYAAJ&pg
IR 58 Geschichte des kais. königl. österreichischen 58ten Linien-Infanterie-Regiments vom Jahre 1757 bis 6. August 1846   1847 http://books.google.de/books?id=qNwMAAAAYAAJ&printsec
IR 59 Geschichte des k. k. Infanterie-Regiments Erzherzog Rainer No. 59   1856 http://books.google.de/books?id=kgQpAAAAYAAJ&pg
IR 60 Geschichte des k. k. 60. Linien-Infanterie-Regimentes gegenwärtig Gustav Prinz von Wasa   1871 http://www.archive.org/details/geschichtedeskk00virtgoog
IR 60 Geschichte des k. und k. Infanterie-Regiments Freiherr von Appel Nr 60   1898 http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00075434/image_1
IR 71 Beitrag zur Geschichte des Infanterie-Regiments Galgótzy Nr. 71   1898 https://archive.org/details/beitragzurgeshi00unkngoog
IR 79 Kurzgefasste Geschichte des k. u. k. Otočaner Infanterie-Regiments Graf Jellacic Nr.79   1898 http://www.archive.org/details/kurzgefassteges00schmgoog

 

Netzseiten Regimenter/Divisionen

Sie finden z.B. Gefallenenlisten 1914-1918 http://www.rainerregiment.at/joomla/index.php?option=com_content&view=article&id=105&Itemid=117 - bitte "Sterbedaten Gesamt zum Herunterladen (als Excel-File)" anklicken - und im Kapitel Museum und Forschung
Geschichte/Gefallene/Vermisste Bau-Pionier-Bataillon 419 im WK II

Diverse Hinweise

Militärgeschichte

  • Wrede: Geschichte der k. und k. Wehrmacht - Die Regimenter, Corps, Branchen und Anstalten von 1618 bis Ende des XIX. Jahrhunderts

Personenregister: http://www.oesta.gv.at/DocView.axd?CobId=23110

Band 1: http://library.hungaricana.hu/en/view/MitKuKKriegsArch_1898_Supplement_01/?pg=0&layout=s

Band 2: http://library.hungaricana.hu/en/view/MitKuKKriegsArch_1898_Supplement_02/?pg=0&layout=s

Band 3/1: http://library.hungaricana.hu/en/view/MitKuKKriegsArch_1901_Supplement_01/?pg=0&layout=s

Band 3/2: http://library.hungaricana.hu/en/view/MitKuKKriegsArch_1901_Supplement_02/?pg=0&layout=s

Band 4: http://library.hungaricana.hu/en/view/MitKuKKriegsArch_1905_Supplement/?pg=0&layout=s

Band 5: http://library.hungaricana.hu/en/view/MitKuKKriegsArch_1903_Supplement/?pg=0&layout=s

Band 6: http://library.hungaricana.hu/en/view/SK_1909_GeschichteKuKWermacht_06/?pg=0&layout=s

6 Bände dieses 7-bändigen Werkes , herausgegeben vom österreichischen Bundesministerium für Heereswesen und vom Kriegsarchiv
Umfangreiche Informationen zur österreichischen Militärgeschichte
Englischsprachige, sehr informative und umfangreiche Seite zur Österreichisch-Ungarischen Armee 1848-1918
Umfangreiche Informationen zum WK II
"Das Österreichische Bundesheer im März 1938 und seine Übernahme in die Wehrmacht" - http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Wehrmachtbis39/Bundesheer.htm
Eine sehr informative Seite auch über die österreichische Armee: Feldzüge, Adjustierungen usw.
Kleine Quellenkunde zur österreichischen Militärgeschichte 1800-1914
Quellen zum kaiserlichen bzw. k. k. Kriegswesen
Dissertationen und Diplomarbeiten zur Militärgeschichte, die ab 2006 geschrieben wurden
Dissertationen und Diplomarbeiten zum 1. Weltkrieg
LeMo - Lebendiges virtuelles Museum online
Sie finden hier viele Informationen auch zum WK I und II, bester Einstieg über die Suche: http://www.dhm.de/lemo/suche/index.html
  • Zur Geschichte des stehenden Heeres in Tirol.
1. Teil: bis zur bayrischen Besetzung - http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_31_0229-0249.pdf
2. Teil: Die Zeit von 1813-1848. - http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_34_0069-0173.pdf - ACHTNG 36 MB
3. Teil: die Zeit von 1848-1860. - http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_38_0101-0205.pdf - ACHTUNG 84 MB
4. Teil (Schluß): Die Zeit von 1861-1914 - http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_40_0059-0209.pdf - ACHTUNG 51 MB
„Das Ehrendenkmal im Paß Strub". 1887, von Peter Vordermayr
Mit einem kurzen Bericht über die Kriegsereignisse, welche an der nordöstlichen Grenze Tirols in den Jahren 1800, 1805 und 1809 stattgefunden, und über die tapferen Anführer und Landesverteidiger, welche sich in jenen Kämpfen besonders ausgezeichnet haben.
Ab Seite 33: Die Namen hervorragender Anführer und Landesvertheidiger
„Andreas Hofer und seine Kampfgenossen - Ein Jugend- und Volksbuch“. 1900, von Hans Schmölzer
Ab Seite 12: Alphabetisches Verzeichnis der im Text erwähnten Tiroler, welche während der Befreiungskämpfe besonders hervorgetreten sind.
Ab Seite 233: u. a. Verzeichnis der tirolischen Streitkräfte, Aufstellung der Schützencompagnien, Verzeichnis der Tiroler Compagnien.
„Andreas Hofers alte Garde“. 1932, von Rudolf Granichstaedten-Czerva
Ab Seite 7: Inhaltsverzeichnis
Ab Seite 471: umfangreiches Personenregister
"Zwangsarbeit in der Land- und Forstwirtschaft auf dem Gebiet Österreichs 1939-1945", Herausgeber: Historikerkommission
Ausführliche Geschichte der Wiener-Neustädter Militär-Akademie: Nebst einem Anhange über die Leistungen derseleben durch ihre Zöglinge in der Armee und vor dem Feinde, 1852
Umfangreiche Informationen über die Österreichisch-Ungarische Armee 1914-1918, insbesonders auch über die Südfront

Fotosammlungen

  • Kriegsarchiv Wien
Im Kriegsarchiv Wien finden Sie eine große Bilder- und Portraitsammlung. Erste Informationen finden Sie unter http://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=6716
Der Bestand beinhaltet auch eine Fotosammlung zum WK I „Bildersammlung Erster Weltkrieg“: http://www.oesta.gv.at/site/6771/default.aspx
  • Kriegsgefangenenlager (Oflag VII-A) WK II in Murnau/Oberbayern
Im 2. Weltkrieg befand sich in Murnau/Oberbayern ein Kriegsgefangenenlager (Oflag VII-A) für polnische Offiziere. 1999 wurden in Frankreich Filmrollen mit über 300 brauchbaren Fotos gefunden, die das Lagerleben in Murnau zeigen. Der Finder hat die Fotos auf einer eigenen Webseite veröffentlicht, u.a. auch, um Nachkommen zu informieren bzw. Personen zu identifizieren. Die Seite steht auf Englisch und Französisch zur Verfügung.
http://hollow.one.free.fr/
Sämtliche Fotos finden Sie unter http://hollow.one.free.fr/murnau/
Einen deutschsprachigen Artikel zu dem Fund finden Sie hier: http://einestages.spiegel.de/s/tb/26823/offizierslager-in-hitler-deutschland-bilderfund-aus-dem-oflag-murnau.html

Militärkapellmeister

Militärkapellmeister der österreichisch-ungarischen Monarchie (bis 1918)

k.k. und k.u.k. Generale

Österreichische Generäle mit teilweise ausführlichen Biographien

k.k. Feldärzte

Verzeichnis saemmtlicher bey der k.k.Armee angestellten Feldaerzte

k.k.Gestütsbranche

Umfangreiche Informationen über die Militärabteilungen in den k.k.
Staatsgestüten, Hengstendepots, Hengstenstationen und Fohlenhöfen der
österreichisch-ungarischen Monarchie.

Nationalsozialismus/Euthanasie/Holocaust

Umfassende Datenbank zu den Opfern im Lager Auschwitz-Birkenau. In der Datenbank sind alle Opfer, egal welcher Religion, enthalten
Beachten Sie bitte die Legende zu den enthaltenen Datensätzen:
* http://en.auschwitz.org.pl/m/index.php?option=com_content&task=view&Itemid=31&id=529
Datenbank zu den Opfern im Lager Buchenwald
hier sind ebenfalls nicht nur die jüdischen Opfer zu finden
Dokumentationsstelle Widerstands- und Repressionsgeschichte der Zeit des Nationalsozialismus, des Zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit
Auskünfte zu deutschen Kriegsgefangenen, Verurteilten und Internierten in der Sowjetunion
Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus an der Universität Wien 1938
wenn Sie die Suchmaske leer lassen und nur Suche anklicken, erhalten Sie alphabetisch sortiert alle 2.219 Datensätze

Luftangriffe WK II Österreich

  • Linz
Die Fliegerangriffe auf Linz im Zweiten Weltkrieg
-http://www.ooegeschichte.at/uploads/tx_iafbibliografiedb/hjstl_1966_0199-0348_a.pdf
-http://www.ooegeschichte.at/uploads/tx_iafbibliografiedb/hjstl_1966_0199-0348_b.pdf
-http://www.ooegeschichte.at/uploads/tx_iafbibliografiedb/hjstl_1966_0199-0348_c.pdf

 

  • Niederösterreich
- http://geschichte.landesmuseum.net/
Luftangriff in die Suchmaske eingeben, Sie erhalten eine Chronologie der Luftangriffe in NÖ von 1943-1945 (3 Seiten).
Es gibt auch einen Text zum Luftangriff in Zistersdorf am 14.10.1944, den Sie allerdings - wie allen anderen Volltexte - nur einsehen können, wenn Sie sich als Benutzer registrieren.
  • Österreich
- http://www.austria-lexikon.at/af/Wissenssammlungen/Geschichtsatlas/Bomben%20auf%20%C3%96sterreich
Der Luftkrieg in Österreich und die Flaktürme Wiens - 3 Teile
- http://www.bmlv.gv.at/omz/ausgaben/archiv.php?jahr=2006

 

  • Steiermark
Luftschutz und Luftkrieg in der Steiermark
- http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/dokumente/11122719_146242/a29bbaf9/69%20bis%20158%20aus%20Mitteilungen%2038-Der%20Luftkrieg%20in%20der%20Steiermark%201941%20-%201945.pdf
  • Tirol
Die Luftangriffe auf Nordtirol im Kriege 1939-1945 - http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/VeroeffFerd_026-029_0555-0581.pdf
  • Wien
-http://www.austria-lexikon.at/af/Wissenssammlungen/Geschichtsatlas/Kriegsschaeden%20Wien%201945
-http://www.wien-vienna.at/geschichte.php?ID=158
-http://www.austria-lexikon.at/af/Wissenssammlungen/Historische_Bilder/Besatzungszonen_in_Wien

Sonstiges

Der deutsche Soldat - Briefe aus dem Weltkrieg
Enthält auch Namen von Kriegsteilnehmern 1. WK aus der ehemaligen Donaumonarchie
Dissertation "Die Kriegsgefangenen der Mittelmächte in Rußland im Ersten Weltkrieg", 2000
Eine umfangreiche und höchst interessante Dissertation. Beachten Sie auch die Anhänge ab Seite 500.
Dissertation "Das Kriegsgräberwesen Österreich-Ungarns im Weltkrieg und die Obsorge in der Republik Österreich"
Namensverzeichnis ungarischer Emigranten seit 1849. Diese Seite enthält sehr viele Militärangehörige.